Jeersdorfer Bogenschützen

Jeersdorfer Bogenschützen, eine Abteilung im Sportverein Jeersdorf von 1991 e. V.         Alle Rechte vorbehalten.    |     Impressum u. Datenschutzerklärung

Zur HP vom SVJ.
Downloads.
Impressum u. Datenschutzerklärung.
Startseite.

Über uns.

Kontakt.

Training.

Termine.

Bogenkurse.

Meisterschaften.

Turniere und Events.

Bogenliga.

Unser Hallenturnier.

Links.

 

In diesem Jahr waren die Bogensportler vom BSC Mittenwald die Ausrichter der Deutschen Meisterschaft Feldbogen. Die besten Bogenschützen aus ganz Deutschland konnten sich über die jeweiligen Landesmeisterschaften dafür qualizieren. Insgesamt über 270 Sportler traten in 14 verschiedenen Wettkampfklassen- u. Disziplinen an, um die Deutschen Meister zu ermitteln. Am ersten Wettkampftag waren alle Recurver sowie die Compound Master am Start, am zweiten die Blankbogenschützen und die Compound-Herren, -damen und -junioren.

Im vergangenen Jahr fand die DM Feldbogen ja leider ohne Jeersdorfer Beteiligung statt, aber diesmal waren mit Jürgen und Maggie wieder zwei Schützen aus unseren Reihen dabei! :)
Bei Uschi, die in diesem Jahr ihre erste LM Feld mit dem Blankbogen bestritt, fehlten leider drei Ringe zur Quali, aber natürlich ließ sie es sich nicht nehmen, die beiden Schützen zur DM zu begleiten! Und so machten sich die drei bereits am Donnerstagmorgen auf die 830 km weite Fahrt nach Mittenwald.

Am Wettkampftag hieß es dann wieder früh aufzustehen; morgens um sechs fuhren wir bereits hinauf zum Parcours. Dort angekommen lief es wie immer: Bögen aufbauen, zur Ausrüstungskontrolle gehen und danach das Einschießen auf die verschiedenen Distanzen (Jürgen leistete sich gleich in der ersten Passe einen Robin-Hood-Pfeil...) Nach der Begrüßung wurden die 34 Gruppen in den Parcours geführt und gegen 9.30 Uhr begann nach einem für alle hörbaren Signalton der Wettkampf.

Für Uschi war es sehr angenehm, dass Jürgen und Maggie zufällig in der gleichen Gruppe starten durften, so brauchte sie nicht immer hin und her zu laufen, sondern konnte die beiden auf dem parallel verlaufenden Zuschauerparcours zu fast allen Scheiben begleiten.

Maggie war schon Tage vorher mega-nervös gewesen und konnte es kaum erwarten, dass es endlich losging. Sie brauchte aber nicht lange, um in ihren Wettkampfmodus zu finden, die Nähe ihres Trainers Jürgen und ihres Coaches Uschi tat ihr sichtlich gut und gab ihr die nötige Selbstsicherheit, die man in diesem sehr anspruchsvollen Gelände auf jeden Fall benötigt. Auch mit der Turnierunterbrechung durch ein Gewitter kam sie gut zurecht. Als am Ende für sie dann sogar mit dem neunten Rang eine TopTen-Platzierung heraussprang, war die Überraschung und der Jubel riesengroß!

Für Jürgen lief es nicht so optimal, trotz guter Vorbereitung hatte er hier Probleme, sich zu fokussieren, so dass er weit unter seinen gewohnten Leistungen blieb. Aber auch er fand den Parcours absolut genial und freute sich mit seinem Schützling über ihre gute Leistung!

Der nächste Wettkampftag, an dem wir nur noch Zuschauer waren, begann sonnig, aber das sollte sich rasch ändern: Ab 11.00 Uhr fing es an zu schütten, und es hörte den Rest des Tages auch nicht mehr auf... Dennoch blieben wir bis zum Schluss, als die DM mit der Siegerehrung ihr Ende fand.

Am folgenden Tag traten wir dann die Heimfahrt mit einem kleinen Umweg an, denn da sich einer der Kampfrichter im Parcours verletzt hatte, war es für uns Ehrensache, dass wir den Niedersachsen mitsamt seinem Auto nach Hause brachten. Nach 900 km Rückfahrt waren wir aber am Abend wirklich froh, wieder zu Hause angekommen zu sein!

 

Deutsche Meisterschaft  Feldbogen
am 27./28. Juli 2019 in Mittenwald (Bayern)

Ergebnisliste.
Zu unseren Bildern.
Zur HP vom BSC Mittenwald.